Über mich

Ich wurde im Jahr 1976 in der Stadt Dnepropetrowsk (Ukraine) in einer musikalischen Familie geboren. Beide meine Eltern haben einen Musikhochschulabschluß; die Mutter als Musikwissenschaftlerin und Musiklehrerinund[image] Photo: nach den Prüfungen im Studio für Tanz - Köln, Sommer 2002der Vater als Chordirigent. Weil mein Vater im Opernhaus als Dirigent und Chorleiter arbeitete, kannte ich schon in meiner Kindheit die Mehrheit von Opernwerken, die im Theater vorgestellt wurden. Es ist darum nicht erstaunlich, dass es mein Schicksal war, Musiker zu werden. Mit 5 Jahren fing ich an, Klavier zu spielen und meine ersten Musikstücke zu komponieren. Während meiner Schulzeit (1983-1991) habe ich an verschiedenen Musikwettbewerben erfolgreich teilgenommen: 1988 wurde ich Laureat des musiktheoretischen Wettbewerbes unter den älteren Musikschüler; 1989-1991 - Preisträger des Ukrainischen Nationalwettbewerbes der jungen Komponisten.

Nach dem Mittelschul- und Musikschulabschluß trat ich 1991 in die Musikberufschule in Dnepropetrowsk[image] Photo: in der Musikakademie mit den Kommilitoninnen und dem Englischlehrer - Moskau, 1997ein und innerhalb des ersten Berufschuljahres nahm ich den Lehrstoff von zwei Jahren durch. Nachdem ich den musiktheoretischen National-Wettbewerb der Musikberufschüler gewann und Preisträger des musiktheoretischen International-Wettbewerbes in Moskau wurde, wurde ich 1993 Student der Russischen Gnessiny Musikakademie in Moskau (Fach Musikwissenschaft). Während des Studiums (1993-1998) machte ich Forschungen im Bereich der Italienischen Oper des XVIII Jahrhunderts und unter der Leitung von Dr. Ph. Hab. Prof. Irina Soussidko schrieb ich meine Diplomarbeit "Spezifika der komischen Opernwerke von G. B. Pergolesi", die ausgezeichnet geschätzt wurde. Gleichzeitig arbeitete ich als Pianist-Begleiter mit Ballettlehrern der Moskauer Tanzakademie, komponierte Musik für Ballettübungen und gab[image] Photo: vor den Prüfungen im Studio für Tanz - Köln, Sommer 2001Privatunterricht im Fach Klavier und praktische Beratung im Fach Harmonielehre und Kontrapunkt. Außerdem leitete ich jugendliche Rockband "Subway session" und machte Arrangements für diese Band.

Im Jahr 1999 kam ich nach Deutschland und fuhr fort, Musik für Ballettunterricht und auch Musikstücke in verschiedenen Stilen und Richtungen zu komponieren und sie am Keyboard zu arrangieren. Im Jahr 2000 machte ich mein Praktikum beim Kölner Opernhaus als Assistent vom Dramaturgen und gab zwei Programmhefte zu den Aufführungen "Die Zauberflöte" von Mozart und "Requiem" von Verdi heraus. Dann arbeitete ich als Bearbeiter von Notenmaterial bei der Notenbibliothek von den Bühnen der Stadt Köln (Kölner Opernhaus). Zurzeit begleite ich als Pianist den Ballettunterricht und die Ballett- und Steppenprüfungen bei verschiedenen Ballettschulen und Studios in Köln und Umgebung und komponiere immer wieder neue Musikstücke.